Die weiblichen Leiden!

Spoiler Alert: Männer… nur für die, die etwas lernen wollen. 😉

„Du spinnst wieder… hast du deine Tage? Ohje, sind wir wieder soweit? Melde dich, wenn du wieder auf einem normalen Hormonpegel bist! „Genau das sind doch die Aussagen die wir weiblichen Geschöpfe von viele Männern immer und immer wieder zu hören bekommen! Zu Recht? Wer weiss…

Liebe Männer: JA es ist toll ein Mann zu sein! (Das Pendant zu diesem Blog folgt 😉 )

Ich gebe offen zu, ich hatte niemals wirkliche Probleme mit meinen Tagen. Im Gegenteil… meist durfte ich dank nicht mehr ganz weisser Hose bemerken, dass die rote Zora wieder zu Besuch war. (Btw. ein richtig tolles Buch, dass nichts mit Periode zu tun hat.)

Wer’s noch nicht gemerkt hat… ja es geht um die Menstruation. Wer jetzt denkt… wieso schreibst du über so ein „Tabu-Thema“. Ganz einfach, weil es kein Tabu sein sollte! Wir Frauen bluten… SURPRISE! *hättschneddänktgäll* 😛

Ich hab nun PMS seit gut einem halben Jahr. Hier also meine Zusammenfassung des Personifizierten Mörder Schlachtfelds.

Einmal im Monat bekommt Frau Besuch… Überraschung Part II! Viele merken nichts… die einen schwitzen ganze Bäche, die nächsten laufen wie Gollum durch die Gegend, wieder andere können froh sein, wenn sie durch die Polizeikontrolle ohne Alkohol Test durchkommen, da sie wie betrunken wirken.

Wisst ihr was? Ich hab mittlerweile alles! Schwindel, Bauchweh, Kreuzschmerzen, Übelkeit, flackernde Augen, Puls im Keller. Man(n) nennt mich in dieser Zeit auch Frankenstein auf LSD. Nicht witzig!

Ich weiss von Frauen, die 1 Woche vor „der Woche“ anfangen zu PMSeln und eine Woche danach noch damit beschäftigt sind. Also 3 Wochen insgesamt. Die meisten Männer wären da bereits in der Notaufnahme mit undefinierbarer Todesstörung. Wenn Frau dann aussieht, als wäre sie kurz davor über den Jordan zu kriechen… Gehen liegt ja kaum noch drin… kommt die Rettung, NICHT! „Nimm ein Aspirin!“ Verdünnt das Blut, super, hab ja so wenig davon! *Bischächtehilf* Ja für den Körper ist es anstrengend, das Blut sammelt sich im Unterleib, wieso das Hirn logischerweise auf Erdbebenalarm stellt. Eigentlich logisch… Wieso geht es denn aber den Männern in gewissen Momenten nicht gleich? Bei ihnen wird das Blut doch auch auf direktem Weg vom Hirn abgezogen und in die untere Region „verschoben“. Schwindel? Fehlanzeige! Blöd, oder nicht mehr denkfähig… mag sein, aber niemals haben sie das Gefühl die Erde sei aus ihrer Umlaufbahn direkt in die Achterbahnhemisphäre geraten!

Bauchschmerzen: Männer kennen ein ähnliches Gefühl aus der Überfressenheit. Frauen lächeln darüber und denken, du könntest es verhindern, ICH NICHT. Die Bauchschmerzen fühlen sich an, als wäre der Krieg der Sterne genau da unten ausgebrochen. Damit Männer das vielleicht etwas besser verstehen können. (Nö, ich mag Star Wars überhaupt nicht, aber ist halt Mittel zum Zweck!)

Die Brüste spannen, als wäre ein Spannset, dass 3 Tonnen Stahl aushalten muss, darum geschnallt. Auf einem Laster, der während der Überlandfahrt wackelt und ruckelt und manchmal ausschlägt. Womit gleich der nächste Punkt erreicht wäre. Der Hintern!! Das Sitzleder, das nun eher einem schlecht zusammengenähten Sandsack gleicht. *ächtsexy* Immerhin schmerzt er nicht. 😛

Uns ist schlecht, als hätten wir 3 Tage durchgesoffen. Ähnlich wie beim Männerabend. Punkt!

Wasser in den Beinen… wieso immer überall Wasser? Hintern, Beine, Oberarme, Hals… Männer kennen Wasser von der Dusche und vielleicht noch zum Trinken, that’s it!

Der weibliche Körper ist doch wirklich ein Phänomen! Lagert Wasser in allen möglichen Poren und trotzdem rinnt es Bächeweise den Rücken runter, als wären wir die fleischgewordenen Niagara Fälle! Wer jetzt denkt, irgendwann wären die Tanks mal leer… nüt isch… wir könnten mit unseren Wasservorräten ganze Aquarien füllen! Das Zusatzgewicht stört übrigens auch beim in die Küche kriechen! 😉

Die eine hat vielleicht „nur“ Schwitzanfälle, die andere etwas Bauchweh… andere haben halt gleich das ganze Paket gebucht.

Also Männer, wenn euer Weibchen das nächste Mal leidet, verzeiht die Hormongeladene Leidensphase und seid lieb zu ihr. Sie pflegt euch auch bei einer Grippe. 😉

Und bringt ihr eine Wärmeflasche und Mönchspfeffer! Das Aspirin könnt ihr für euren nächsten Männerurlaub behalten.

Danke! 🙂

 

Kommentar verfassen