Die Boxenstrategie – Part II

Oh je mineee, mein Mann denkt nicht!!

Nein damit möchte ich jetzt nicht sagen, dass Männer dumm wären, ganz im Gegenteil! Aber wie im ersten Teil erwähnt, denken Männer ja in ihren Boxen. Hier kommt die nächste Box:

The Nothing Box – oder auch die „ich denke nicht Box“:

Wie oft starren unsere Männer ins Leere, während wir Frauen uns fragen: Was geht in seinem Kopf vor? Oder je nach Tages oder Nachtzeit: Was ist dort?? Sieht er etwas? Spukt es? Oder noch schlimmer, sieht er etwas an der Wand, das bald in Arbeit für mich ausarten wird??? *neiistrichdiäwandjetznedneuam12znacht!!*

Auf die Frage „An was denkst du?“ Oder wie ich es auszudrücken pflege: „Was hmmmlets?“ kommt dann IMMER….!!!! NICHTS!! Ja, wie jetzt? „Du denkst an Nichts?“, „Genau!“

In diesem Moment geht das Weibliche Hirn in eine Art Error-Zustand. Wie kann man(n) denn Nichts denken? Spätestens beim Gedanken an Nichts, denke ich doch bereits? Auch wenn das Nichts vollkommen anwesend ist… (denkt ihr jetzt auch gerade an die Unendliche Geschichte? *Notizanmichmuessigradwiedergoluege*)… weiter… ist dieses Nichts, doch auch wieder nicht Nichts! Sorry da haben meine Hirnstränge wohl über die Sträänge geschlagen… *höhöhö*

Wir Weibchen sind also der starken Überzeugung, dass es das Nicht-Denken, nicht gibt! So! Die Männer hingegen, sind in diesem Zustand in einer Art Standby und äusserst glücklich. Ich nenne es auch SCHLAF mit offenen Augen. 🙂

Ist die Box praktisch? Männer würden jetzt sagen JA!! Denn wann kommt diese Box am aller meisten zum Zug? Genau… wenn wir Quasseltanten wieder loslegen und dem Opfer alles erzählen, was gesagt werden muss. Ihr müsst euch das so vorstellen: Frau öffnet Mund, Mann schickt Meldung an Nothing Box, sofort öffnen. Frau redet, Mann schaut sie an, denkt aber eben wieder …. NICHTS!

Um dann dem redenden Geschöpf zwischendurch Antwort zu geben, oder noch besser, zu wiederholen was sie soeben erzählt hat… *mirfrogejoussicherheitsgründimmerwiedernoche* bedient er sich einem einfachen Trick. Er merkt sich höchstens jedes Dritte und vor Allem das Letzte Wort. Er überfliegt also…

Kommen wir zurück zu unserer Wand, die nach wie vor nicht neu gestrichen wird. Schaut Frauchen regungslos auf diese Wand, ist sie noch lange nicht im Nichts-Zustand… im schlimmsten Fall denkt sie: WAND…oder, ich soll nicht denken…!

Generell wird es aber bei der Frau eher so ablaufen: (Achtung Männer jetzt lernt ihr die Gedankensprünge eurer Frau kennen) Wir fangen an: Wand, Wand = leer, Wand benötigt mehr Deko, Deko = Bild, Bilder = im Keller oder Dachboden, Dachboden und Keller = unheimlich, unheimlich = Clowns, Clowns = Es, Es = Horrofilm, Horrorfilm = nicht alleine schauen, zurück zum Bild = Keller oder Dachboden, hingehen und ausmisten = JETZT! Ausmisten = alte Kleider gefunden …. GLEICH==== Mann wird aus seiner Nothing Box herausgerissen um die Modekollektion aus 1980 anzuschauen! (Bis dahin hat er nicht mal bemerkt dass SIE weg war…. und was ist der dank danach?? ES *merkschswortspiel?*  wird ein Horrorfilm geschaut! 🙂 (Oder eben doch die Unendliche Geschichte *meweissesned* )

Schlaft gut! 😛

Kommentar verfassen